SeeFlohmarkt VintageParty in Faak am See, Bauernmarktgeände, Faak am See

SeeFlohmarkt VintageParty in Faak am See, Bauernmarktgeände
Bauernmarktgelände, Faak am See
9583 Faak am See
Derzeit kein Termin bekannt
Standgebühr: ab 15,00EUR
Flohmarkt ist nicht überdacht.

Beschreibung:

Lust am Stöbern, Schmökern, Tandeln und Handeln …

Floh- und Trödlermarkt direkt am Faaker See

Im Juli und August, jeden Sonntag von 15 – 21 Uhr direkt am Bauernmarktgelände in Faak am See.

Ganz nach dem Motto: „Lebensfreude ist türkis ….“ können sowohl Sammler als auch Neugierige, mit türkisem Ausblick auf den Faaker See, am Antik- und Trödelmarkt ihr persönliches Antiquitäten-Glück voll auskosten. Kunterbunt und umfangreich ist das Angebot: von gebrauchtem Porzellan, Schmuck, über Bücher, Kleider bis hin zu antiken Möbeln,  ist für jeden Geschmack etwas dabei. Hier finden Sie Ihr  persönliches „MUST-HAVE“ … Und damit ein Besuch noch genussvoller wird, sorgen Kärntner Schmankerln
und chilliger Flohmarkt-Swing für Gaumenspaß und musikalische Ohrenfreude.

Wollen Sie selbst als Aussteller mit dabei sein?

Dann sind Sie herzlich willkommen, die Check-in Zeit und Standaufstellung ist jeden Sonntag  im Juli und August ab 13 Uhr. Die Flohmarktzeiten sind von 15 bis 21 Uhr. Die Veranstaltung findet bei jeder Witterung statt! Die Standard-Platzgebühr beträgt € 15,00.

Und für  junge Leute mit guter Laune und Freude am Tun gibt es einen eigenen KinderFlohmarkt. Kids und Teens bis 12 Jahre machen ihren eigenen Markt im  Kinderflohmarkt-Sektor und sind Gratis als Aussteller mit dabei.

Lust am Handeln, Tandeln, Schmökern, Tauschen …
Am Bauernmarktgelände in Faak am See: jeden Sonntag im Juli 2011: 3.7.mit Eröffnungs-Party Live Musik "KärnZeit", 10.7., 17.7., 24.7., 31.7. und jeden Sonntag im August: 7.8., 14.8., 21.8., ABSCHLUSS-PARTY am 28.8.2011.

Veranstalter: Monika Hausmann, Andrea Pfund-Gitschtaler;

Anfragen: shop@luxusbude.at oder 0699 18105995. 

 

 Floh-Marktordnung:

  Faak am See, im Juli 2011

                                                                                                           

„Als Veranstalterinnen des SeeFlohmarkts heißen wir Sie als Aussteller/in herzlich am Bauernmarktgelände in Faak am See willkommen und bedanken uns im Voraus für Ihre Teilnahme und gleichzeitig für die Einhaltung unserer Floh-Marktordnung.“

 

Die Veranstalterinnen

Andrea Pfund-Gitschtaler & Monika Hausmann

 

Der Flohmarkt ist kein Markt im Sinne der Gewerbeordnung – verkauft darf werden:

u.a. handgefertigte kunstgewerbliche Gegenstände, handgefertigte Töpfer-, Korbflechter- und Holzschnitzerzeugnisse, Kunstgegenstände geringeren Wertes, antiquarische Gegenstände (Bücher, Schriften, Schallplatten, Musikkassetten und Fotos), Altwaren kleineren Ausmaßes, gebrauchte Textilien, gebrauchte Schuhe, alte Münzen und Mineralien sowie div. gebrauchte Haushaltsartikel wie Geschirr, Bilder, Ziergegenstände, Musikinstrumente etc.

 

Waren, deren Verkauf an eine entsprechende Gewerbeberechtigung gebunden ist, können nur von den mit der entsprechenden Gewerbeberechtigung versehenen Gewerbetreibenden verkauft werden.

 

1. Als Aussteller/in erkennen Sie – mit Betreten des Bauernmarktgeländes –  die Floh-Marktordnung an und sind auch bereit diese einzuhalten.

 

2. Den Anweisungen des Veranstalters oder seiner Vertretung ist Folge zu leisten. Widerrechtliche Handlungen resp. ein Verstoß gegen die Floh-Marktordnung hat ein Arealverbot ohne Standgebührenrückerstattung zur Folge.

 

3. Die Teilnahme an den Veranstaltungen erfolgt auf eigene Verantwortung. Die Veranstalter übernehmen keine Haftung für körperliche und sachliche Schäden während der Veranstaltung und auch nicht im Rahmen der An- und Abreise. Die Veranstalter haften nicht für Beschädigungen oder abhanden gekommene Gegenstände.

 

4. Verkaufstische müssen selbst mitgebracht werden. Regenwetter: Als Regenschutz bringen Sie bitte selbst Ihre Garten-/Partyzelte selbst mit.

 

5. Müllordnung: Wir bitten Sie Ihren Platz so zu verlassen, wie Sie ihn vorgefunden haben. Die Entsorgung zurückgelassener Verpackung usw. wird Ihnen in Rechnung gestellt. Für die Entsorgung Ihres Abfalls stehen Müllsäcke zur Verfügung.

 

6. Gewerbliche Anbieter sind für das Einhalten der gewerberechtlichen Vorschriften eigenverantwortlich. Der Stand eines gewerblichen Anbieters ist durch Anbringung eines Firmenschildes als gewerblicher Stand zu kennzeichnen. Gewerbliche Anbieter haben auf Verlangen für jeden Verkauf eine Quittung mit Namen und Anschrift des Unternehmens im Rahmen der gesetzlichen Vorschriften auszustellen.


8. Check-in & Standaufstellung ab 13.00 Uhr. Die Ausstellerflächen werden

vom Veranstalter zugewiesen. Die Standkarte berechtigt die Teilnehmer zum Aufbau und Führung eines Standplatzes, sowie zur Einfahrt zwecks Ladetätigkeiten. Erhältlich bei den Veranstalter.

 

9. Markzeiten: 15.00 – 21.00 Uhr.


10. Verbotene Waren: Waffen jeder Art einschließlich Zubehör, Dekorations- und Sammlerwaffen, Gewalt verherrlichende, rassistische, pornografische Gegenstände, Filme und Literatur. Gegenständen, deren Verkauf gegen das Urheber- oder Wettbewerbsrecht verstößt, Objekte jeglicher Art, auf denen Naziembleme erkennbar sind, oder die solche darstellen. Tiere, pyrotechnische Gegenstände.

 

11. Verkauf der Ware: Der Anbieter verkauft seine Ware direkt und auf eigene Verantwortung. Dabei sind die gesetzlichen Regeln, wie z.B. Urheberrecht und des Jugendschutzes einzuhalten. Die Veranstalter sind nicht verpflichtet dies zu überprüfen. behalten sich jedoch bei offensichtlichen Verstößen das Ergreifen notwendiger Maßnahmen vor.

 

12. Standplätze: Jede/r Aussteller/in hat einen Standplatz, ca. 2 Parkplätze, zur Verfügung. Wobei die Standplätze so eingeteilt werden, dass genügend Zwischenraum zwischen den Ständen bleibt – damit auch die Besucher genügend Freiraum zum komfortablen Einkaufen haben.

 

13. Standplatzgebühren: Für allgemeine Standplätze: € 15,00; Sondergrößen auf Anfrage. Kinder bis 12 Jahre können im eigenen Kindersektor gratis ausstellen.

Bei vorzeitigem Abbruch der Veranstaltung aufgrund höherer Gewalt (zB Sturm, Hagel, Überschwemmung etc.) oder zur Sicherheit der Teilnehmer, erfolgt keine Rückerstattaung der Standgebühren

 

13. Kinder bis 12 stellen gratis aus, insofern sich ihr Sortiment auf Spielzeug beschränkt. Ganz nach dem Motto Waren von Kinder für Kinder können auch nur dementsprechende Artikel verkauft werden. Sollten Kinder Waren für oder von Erwachsenen ausstellen, wird ebenso eine Standgebühr von € 15,00 fällig.

 

15. Teilnahme: Die Teilnahme erfolgt auf Ihre eigene Gefahr.

 

16. WC-Anlagen: Die Benutzung der WC-Anlagen ist für Austeller/innen gratis. Wir bitten Sie jedoch auch hier um Unterstützung in Bezug auf die Reinhaltung.

 

17. Parkplätze sind ausreichend am Bauernmarktgelände vorhanden.

18. Parkverbot: Bitte parken Sie auf den speziell für Sie reservierten Parkplätzen. Parken verboten ist vor dem Fahrzeugmuseum und Bistro Schinakel. Beachten Sie auch die Halte- und Parkverbote an den Zufahrtsstraßen.

 

19. Information: 0699 181 059 95; shop@luxusbude.at

 

Wir wünschen ausgezeichnete Verkaufserfolge und bieten neben einem lukrativem Seeflohmarkt Gaumenspaß und musikalische Ohrenfreude - Kärntner Schmankerln und Getränke zur lustvollen Stärkung, untermalt mit DJ-Musik à la Flohmarkt-Swing ….

 

 

Impressionen

Kartenansicht: Faak am See, Bauernmarktgelände, Faak am See

Veranstalter SeeFlohmarkt VintageParty in Faak am See, Bauernmarktgeände

Firma: Luxusbude
Ansprechpartner: Andrea Pfund-Gitschtaler
Birkenweg 2
9232 Rosegg
Tel: 0699 181 059 95
 
193 Flohmärkte in 345 Städten online | 17.08.2017 | Online: 6